Rezension: Das Juwel der Talmeren – Band 2 von C.M. Spoerri

Fakten zum Buch

©Cover: Sternensand Verlag /Foto: Beate

Titel: Das Juwel der Talmeren – Band 2
Autorin: C. M. Spoerri
Verlag: Sternensand Verlag
gelesenes Format: eBook
EAN: 978-3754653609
auch erhältlich als: Taschenbuch
ISBN: 978-3038962472
Seitenanzahl: 360 Seiten
Erscheinungsdatum: 13. Mai 2022
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: High Fantasy
Buchreihe: Das Juwel der Talmeren # 2 von 3


Inhaltsbeschreibung

Wenn Léthaniel eines in seinem Leben gelernt hat, dann, dass es für jedes noch so ausweglos erscheinendes Problem eine Lösung gibt. Doch trifft das auch in einer Welt zu, in der Riesen und Einhörner existieren? Wird es dem Greifenreiter und seinen Gefährten gelingen, zurück nach Altra zu finden, um sich mit der alles entscheidenden Frage zu befassen: Wie verdammt noch mal findet man den Hort eines Drachen?

Quelle: Sternensand Verlag, Klappentext

Meine Meinung

Endlich geht die Geschichte um Léthaniel und seinen Gefährten von der Autorin C.M. Spoerri weiter. Wie sehr habe ich mich darauf gefreut. Und wie sehr musste ich die Autorin verfluchen, weil sie mal wieder am Ende einen gemeinen Cliffhanger einbaute.

Aber der Reihe nach.
Ich kam gut in die Geschichte rein und konnte sogleich wieder mitfiebern. Die Handlung ist fortlaufend, aber mir waren die Geschehnisse noch gut im Gedächtnis, so dass ich mich auf Anhieb wieder zurechtfand.

Der Schreibstil ist wieder sehr einnehmend, dabei lebhaft und unkompliziert. Ich liebe das vorherrschende Erzähltempo. Die Beschreibungen sind bildgewaltig und die Handlung schlüssig erklärt.
Erzählt wird in der Ich-Form aus der Sicht der Charaktere. Besonders mag ich es, Léthaniel zu begleiten. Er ist einfach eine coole Socke und ich mag seinen trockenen Humor. Umso mehr freue ich mich schon jetzt, wenn es in Band 3 mit ihm und seinen Freunden weitergehen wird.

Aber auch die anderen Charaktere haben ihren Charme. Ob herzlich, brummig oder tollpatschig, ich mag es, wie sie dargestellt sind und empfinde sie alle als authentisch ausgearbeitet. Kein Wunder also, dass ich gemeinsam mit ihnen litt und die Fortsetzung des Abenteuers kaum erwarten kann.

Das Cover vom Auftakt gefiel mir schon gut, aber das hier gefällt mir sogar noch eine Spur besser. Ich empfinde es als richtigen Eyecatcher und wenn ich nicht sowieso schon hätte wissen wollen, wie es weitergeht, wäre ich spätestens bei diesem schönen Cover darauf aufmerksam geworden.

Mein Fazit

Ich hatte das reinste Lesevergnügen, wurde in die Geschichte hineingesogen und erst am Ende wieder ausgespuckt. Ich liebe das Venera-Universum, in dem die Talmeren nur einen Teil einnehmen, und fiebere schon jetzt einem Wiedersehen mit den Charakteren entgegen. Von mir gibt es für dieses schönes High Fantasy Abenteuer fünf Sterne und natürlich eine Leseempfehlung.

Bewertung: 5 von 5.

Das Buch wurde mir zum Vorablesen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Weitere Rezensionen zum Juwel der Talmeren:
Band 1
Band 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s